Meeri-Hilfe Leutkirch e. V. 
 Kommen Sie zu uns und lassen Sie Ihr Herz sprechen!

Meerschweinchen - Senioren und Tiere mit Handicaps

In unserer Station werden auch viele Tiere liebevoll betreut, die schon sehr alt sind und Handicaps haben. Manche werden auch von Jacqueline und Susanne Mensch liebevoll zuhause betreut.

Hinter vieler unserer Lieblinge steckt eine besondere Geschichte oder sie sind schon im Rentenalter oder chronisch krank . . . 
Manche Meerschweinchen werden auch bei uns zuhause gehalten, da sie ständiger Pflegefall sind.

LEIDER SEHEN WIR UNS GEZWUNGEN NUN AUCH DIESE TIERE WEITER ZU VERMITTELN!

Brownie: chronische Samenstrangfistel, muss vermutlich nochmals operiert werden, Alter: 5 Jahre

Elvina: Leukose, Alter: 5 Jahre

Arthemis: Arthrose, stellt teilweise das Fressen ein, muss ca alle drei Monate gepäppelt werden, Alter: 6 Jahre

Snow-White: Leukose, Alter: 6 Jahre

Elly: Zahnfehlstellung, alle vier bis sechs Wochen müssen die Zähne geschliffen werden, Alter: 6 Jahre

Ashanti: auf einem Auge blind, Leukose und Arthrose, Alter: 6 Jahre

Sunny: nach Kaiserschnitt kamen Eierstockzysten, leidet an Leukose, Alter: 6 Jahre

Elsa: Arthrose und Zahnfehlstellung, Zähne müssen alle vier bis sechs Wochen geschliffen werden, Alter: 7 Jahre

Ornella: leidet an Arthrose, Alter: 8 Jahre

Kiara: Herzinsuffizienz, benötigt täglich Herzmedikamente, Alter: 6 Jahre

Noemi: auf beiden Augen blind, benötigt eine sichere Umgebung und wenig Standortwechsel, verkehrt liegende Organe und Kugelherz, benötigt ein Leben lang Herzmedikamente, Alter: 5 Jahre

Afra: verkehrt liegende Organe und Kugel Herz. Benötigt ein Leben lang Herzmedikamente; Alter: 5 Jahre

Nakoma: verkehrt liegende Organe, Schwester von Afra und Noemi, Alter: 5 Jahre

Kiki: Arthrose, Alter: 9 Jahre

Mandy: Arthrose, Alter: 9 Jahre

Hanni und Nanni sind bereits neun Jahre alt und haben auch Probleme mit Arthrose

Sarabi: Eierstockzysten sowie Leukose und Kieferfehlstellung, Arthrose, Alter: 6 Jahre

Creamy: Eierstockzysten sowie Leukose, Alter: 7 Jahre

 

Die Meeris mit Leukose und Arthrose bekommen einmal pro Woche ein Langzeitkortison sowie B Vitamine und Engystol gespritzt.

Die mit Arthrose zusätzlich Schmerzmittel.

Man muss sie gut beobachten hinsichtlich Fressverhalten und Gewicht.

Für Laien nicht einfach, vor allem das Spritzen der Medikamente erfordert Übung und geht ins Geld.

Blinde Meerschweinchen sollten in ihrem Zuhause nicht zu oft versetzt werden, das tut ihnen gar nicht gut.

Bei den Tieren mit Zahnfehlstellung muss man unbedingt alle vier Wochen die Zähne kürzen lassen.

Die Damen mit Eierstockzysten benötigen mindestens zweimal pro Woche ihre Medikamente und hin und wieder auch eine Punktion.

Durch Pulstatilla haben wir es gut im Griff, aber es muss regelmäßig gegeben werden. Hinzu kommt, dass Meerschweinchen mit Eierstockzysten oft an Aufgasungen leiden, hier ist es wichtig, dass man Aufgasungen und Schmerzen schnell erkennen kann und schnell das Tier dem Tierarzt vorstellt, ansonsten könnte es sein, dass das Meerschweinchen diese Schmerzen nicht überlebt. 

Die Tiere mit Herzproblemen benötigen ihre Tabletten täglich. Am besten zur selben Zeit.

Brownie s Samenstrangfistel muss mindestens zweimal pro Woche gesäubert werden und mit Jodlösung gespült werden, danach muss antibiotische Salbe in die Wunde eingebracht werden. Brownie hatte bereits drei Operationen deswegen – aufgrund des Narkoserisikos haben wir zusammen mit unserem Tierarzt uns erst einmal entschieden das Tier nicht noch ein weiteres Mal operieren zu lassen. Er benötigt zudem zweimal wöchentlich Schmerzmittel.

Es ist nicht einfach zu sagen ich nehme alle Tiere ohne dieses Background Wissen und das Wissen welche Kosten auf einen zukommen und wieviel Mühe die tägliche Pflege dieser Tiere zudem bereiten kann.

Unsere chronisch kranken Tiere verursachen insgesamt Tierarztkosten in Höhe von runden 600 Euro pro Monat. Wenn man die Medikamente nicht selbst geben kann, wird das um einiges teurer und auch stressiger für das Tier. 

WIR WÜNSCHEN UNS FÜR ALL DIESE TIERE EIN ARTGERECHTES UND LIEBEVOLLES ZUHAUSE SOWIE HALTER, DIE MIT DEN WEHWEHCHEN GUT UMGEHEN KÖNNEN UM DAS TIER OPTIMAL ZU HALTEN.